Gartenfeld - Platz für Kultur Vol. 3 am 13./14. Juni 2015

Der Gartenfeldplatz ist längst nicht mehr nur eine beliebte Wohngegend, sondern vielmehr eine Lebenswelt: Ein Treffpunkt für Jung und Alt! Zahlreiche Magazine und Zeitungen berichteten bereits vom Gartenfeldplatz als einer der „beliebtesten Plätze Deutschlands im Sommer“, vom „Friedrichshain-Flair“ oder der „Wohlfühl-Oase mitten in der Stadt“.

Eine erfreuliche Entwicklung, die natürlich gefeiert werden muss! Den Veranstaltern des dritten Neustadtfestes (Alexandra Döring und Nina Wansart vom Café „Wildes Leben“ und Moritz Eisenach von der Künstleragentur „Musikmaschine“) ist dabei wichtig, dass das Fest für Jedermann und natürlich in erster Linie für die Bewohner der Neustadt ist: „Unser Fest ist hippes Studentenfest. Es ist für Alt und Jung gedacht, ein Fest aus der Neustadt für die Neustadt und ihre Freunde. Da gibt es keine Barrieren“, erklärt Moritz Eisenach.

Das kulturelle Stadtteilfest findet am 13. und 14. Juni auf und um den Gartenfeldplatz herum statt (Samstag von 12–22 Uhr und Sonntag von 11–21 Uhr). Es soll als Plattform für den Austausch zwischen Bürgern und der kreativen Szene dienen und den Gemeinsinn stärken: „Das Wir-Gefühl in der Neustadt ist einfach spitze! Gerade auch die Zusammenarbeit mit anderen Kulturschaffenden und Gastronomen“, sagt Alexandra Döring.


Programm:

Samstag 13.6.2015

12:00 Uhr | Hauptbühne
Feierliche Eröffnung | DJ Kersten
Feierlich eröffnet wird das Fest durch den Ortsvorsteher der Neustadt: Johannes Klomann (SPD). Im Anschluss freuen wir uns auf sommerliche Elektro-Sounds von Kersten von Karacho an den Plattenspielern, von denen die Gäste über die Sonnenstunden der beiden Tage begleitet werden.
14:00 Uhr | Hauptbühne
Fabiolous Dance Company
Die Tanzschule "Fabiolous Dance Company" präsentiert eine brandneue Breakdance- und Hip-Hop-Show von den "Dynamite Break Kidz". Dann steigen Tanzlehrer Fabio und seine Freundin selbst auf die Bühne und zeigen die eigene Kreation "Jiva-Dance", die eine Mischung aus Yoga und Tanz darstellt.
15:30 Uhr | Kleinkunst-Manege
Herr Kasimir
Er ist der Shootingstar der deutschen Comedybranche! In seinen turbulenten Jonglagen überlistet Aaron Sebastian Dewitz mit spielerischer Leichtigkeit die Schwerkraft und jongliert mit bis zu 7 Bällen, Hut & Stock. Mit feinem Humor und exzentrischem Blödsinn präsentiert er, als Meister der clownesken Pantomime, seine rasanten und urkomischen Inszenierungen.
17:30 Uhr | Kleinkunst-Manege
John Pathic
Artistik auf höchstem Niveau. Mit Eleganz überzeugend, und inspirierend durch Tempo, unglaubliche Dynamik und faszinierenden Charme begeistert der junge Artist sein Publikum. In seiner Show „The Hat Man“ bändigt er spielerisch bis zu fünf Hüte und einen Stock.
18:00 Uhr | Hauptbühne
Orange Amber
Verspultes aus Aschaffenburg - Orange Amber spielen ihre eigene Version des Rock'n'Roll - ätherisch, verspult, schwelgend, abwegig... Die Songs handeln von Wäldern ohne Sonne, von Gebirgen aus Glas oder vom bedingungslosen Ablauf der Zeit. Alles ist Nebel, Traumland, Feuer, Eis und Weltall, inspiriert von Fantasie, Natur - und Chaos. Musik aus der Tiefe des Raumes. Musik des Halblichts und der Nacht.
19:15 Uhr | Hauptbühne
Acht Zu Eins
Das einstige „Hip-Hop“-Triple Acht zu Eins hat Zuwachs bekommen: neben Gitarre, Bass und Gesang gibt es jetzt unter und über die Haut gehende Synthies und Drums, die selbst Angela Merkels Hintern bewegen würden.
20:30 Uhr | Hauptbühne
Bender & Schillinger
Kaum ist das neue Album im Schlachthof Wiesbaden abgefeiert worden, kommen die beiden Mainzer auf den Gartenfeld - Platz für Kultur und stellen die frischen Songs auch der Heimatstadt vor.
21:45 Uhr | Hauptbühne
pYr-art
Sie kommen meist Nachts, wenn die Dunkelheit uns ihre Schönheit präsentiert. Denn dann sprechen sie die Sprache des Feuers. Mal lieblich züngelnd mal lichterloh brennend.

Sonntag 14.6.2015

11:00 Uhr | Festgelände
Weck, Woscht & Woi | DJ Kersten
Sonntagsfrühstück mit Brits KWISIN und der Weinraumwohnung. Dazu kramt wieder Kersten von Karacho Entspanntes aus der Sommer-Elektro-Plattenkiste. Lecker!
14:00 Uhr | Hauptbühne
Thomas Müller. Alleine.
Der samtene Folk von Thomas Müller. Alleine. hängt schon etwas länger im Rauch. Er piekt und kratzt, ist ehrlich, rostig und manchmal traurig. Texte zum Anfassen auf Melodien zum Ausschlafen.
15:00 Uhr | Hauptbühne
Polit-Talk
Katrin Jäger, die Sprecherin vom Fest "Gartenfeld - Platz für Kultur", empfängt spannende Gäste zur Podiumsdiskussion zum Thema „Flüchtlingspolitik – Platz da in Mainz?“
15:30 Uhr | Kleinkunst-Manege
Nadine Schandry
Nadine ist irgendwas-mit-Zwanzig Jahre alt und wohnt in Wiesbaden. Sie ist freie Mitarbeiterin für eine Zeitung, Teilzeitkraft im Einzelhandel und macht nebenbei Radio. Für Zwischendrin hat Nadine einen Blog, weil das Geschichtenerzählen genauso zu ihr gehört wie ihr Zwerghamster Roy und ihre Brille.
17:00 Uhr | Hauptbühne
Orchestre Du Mont-Plaisant
Das erste Mal internationale Gäste beim "Gartenfeld - Platz für Kultur"! Das Orchestre Du Mont-Plaisant ist eine Londoner Band, die frische, kolumbianische Klänge mit afroamerikanischen Cuban-Grooves miteinander verbindet – ein gefühlvoller Dschungel von Klängen, die zum Träumen einladen.
17:30 Uhr | Kleinkunst-Manege
John Pathic
Am Sonntag schlüpft John Pathic in die Rolle eines unverfrorenen Gauklers, der stets zu Späßen und Streichen aufgelegt ist. Mit Charme, Eleganz und Frechheit scherzt er sich in die Herzen der Zuschauer. Er kommt auf leisen Sohlen daher, bringt mit Leichtigkeit sein Spielzeug zum Tanzen und seine Betrachter zum Staunen.
18:30 Uhr | Hauptbühne
Mine
Mit ihrem deutschsprachigen Pop mit Folk-, HipHop-, Jazz- und elektronischen Einflüssen wird uns Mine am Sonntag begeistern.
19:30 Uhr | Hauptbühne
No Heart Feelings aka Alex & Diet
Das lieb gewonnene Duo „No Heart Feelings aka Alex&Diet“ wird wieder den Abschluss des Festes geben: Zwei auf lyrischen Abwegen – Gelesene Geschichten vom unverblümten Leben und Bluesmusik von eben jenen. Mal schauen, unter welchem Namen sie 2016 auftreten werden.

Mit den Bühnen ist es ja noch nicht getan: Auf dem Programm steht außerdem die “2. inoffizielle Mainzer Kubb-Meisterschaft” – ein Geschicklichkeitsspiel mit strategischen Elementen, auch Wikingerschach genannt. Die Betreiber von Luups und Kneipenhorst sorgen für Spiel & Spaß. Für die Kleinen wird es wieder Kinderschminken geben, diesmal von dem ökumenischen Zusammenschluss „Gartenfeldplatz-lebt“. Am Sonntag um 11 Uhr bietet Yogalanie einen offenen Kurs auf dem Festplatz an. Und auch die gemeinnützigen Vereine „Masifunde Bildungsförderung e.V.“ (Förderverein für Bildungsprojekte in Südafrika) und „NABU Mainz“ (Naturschutzbund Deutschland e.V.) stellen ihre Arbeit auf spielerische Weise vor und klären auf. Danny Vogel von „Jeder Kilometer zählt“ hat Großes vor: Er will im Laufe des Jahres einen Container zu einer Bibliothek umbauen und nach Afrika an eine Schule verschiffen. Auf dem Fest präsentiert er sein Projekt und lädt zum Helfen ein. Fahrrad kaputt? Kein Problem! Freuen können sich die Besucher auch in diesem Jahr wieder auf das Team von Bike Kitchen, die kostenfrei bei der Reparatur von Fahrrädern helfen.


Das "Gartenfeld - Platz für Kultur" findet in der Mainzer Neustadt auf und um dem Gartenfeldplatz statt.


Text: Katrin Jäger
Webmaster: Markus Herr
Illustration: Berenike Bouwkamp